Pilates


Grundlagen und Prinzipien
Diese Trainingsmethode für Körper, Geist und Seele wurde bereits in den 20er Jahren von dem deutschen Athleten Joseph Pilates entwickelt. Die originalen übungen sind heute bei STOTT PILATESĀ® in ihrer Originalität erhalten geblieben, aber neuesten medizinischen Erkenntnissen angepasst und als aufbauendes Programm konzepiert. Es geht dabei um den Aufbau der Muskulatur von innen (stabilisierende Muskulatur) nach außen (bewegende Muskulatur) bzw. den Ausgleich von überaktivitäten von bewegenden Muskeln und Unteraktivitäten von stabilisierenden Muskeln. Aufgrund des Umfanges und der Komplexität der über 500 speziellen Pilates-übungen ist es unbedingt erforderlich, in Einzelstunden oder in kleinen Gruppen von maximal 8 Personen zu üben, damit jeder Besucher um die nötige Betreuung erhält. Nur durch die Exaktheit der Durchführung der Pilates-übungen können die gewünschten Resultate erzielt und sicher trainiert werden.

Ziele
  • durch die Konzentration auf die exakte Ausführung, wird das eigene Köperbewusstsein gestärkt und man geht geistig entspannt und erfrischt aus dem Training
  • Kräftigung der tiefen Bauch- und Rückenmuskulatur und Beckenboden
  • Training der stabilisierenden Muskulatur im gesamten Körper
  • Ausgleich für das häufig sehr spezifische und einseitige Training im Freizeit-, Amateur- und Spitzensport

Muskelaufbau und -straffung wird durch ein perfektes System von Muskelanspannung und -dehnung erreicht. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule, Hüft- und Schultergelenke wird gesteigert. Eine kontrollierte Atmung während der übungen verbessert die Trainingsresultate und vertieft die Konzentrationsfähigkeit auf den eigenen Körper. Die optimierten Bewegungsmuster, die während des Pilates-Trainings erlernt werden, werden in das tägliche Leben übernommen.